Büste des Dionysos / Platon Neapel

GRAND TOUR BRONZE DIONYSOS/ PLATON

Italien / Neapel um 1860 -80

Werkstatt Sabatiano de Angelis et Fils

Bronze patiniert auf einem Originalsockel aus grünem Serpentinstein.

Die Identität der Darstellung ist bis heute nicht eindeutig geklärt. Archäologen schreiben es den mythologischen Figuren des Dionysos oder dem Philosophen Platon zu.

Der Schweizer Archäologe Karl Weber entdeckte diese Bronzebüste um 1750 bei seinen Ausgrabungen in der Villa dei Papiri, nahe Herculaneum im Golf von Neapel.

Neben der Ausgrabung des Dionysos / Platon wurden auch weitere Objekte der hellenistischen Zeit bei den Ausgrabungen gefunden, diese Büste wie auch die anderen Funde von Karl Weber sind heute im Nationalmuseum in Neapel ausgestellt.

Aufgrund der großen Begeisterung die die Besucher des Nationalmuseums für diese Darstellungen im 19. Jhd. empfunden fertigte die Werkstatt: „Sabatino de Angelis & Sons Neapel“

Sabatino de Angelis und seine zwei Söhne (signiert mit den drei Blumen unten links) hervorragende Repliken der Funde vom Herculaneum mit der Genehmigung des Nationalmuseums Neapel. 

Bronze und Brünierung von höchster Qualität.

Sammlernummer rückseitig 70.31

Privatsammlung Palm Beach Florida USA

Ein seltenes Sammlerstück!

101. Kunst und Antiquitäten München

vom 15. Oktober - 23. Oktober 2022

Haus der Kunst Prinzregentenstrasse 1 80538 München