Wittelsbacher Löwe Bayern um 1750

PORTALSKULPTUR WITTELSBACHER LÖWE

Lindenholz geschnitzt, gefasst und vergoldet. Ein höfischer Bildschnitzer fertigte die Löwenskulptur in der Zeit des Rokoko zwischen 1750-70 für die Ausstattung eines Schlosses der Wittelsbacher. Die Skulptur stand wahrscheinlich im Portalbereich oder am Anfang einer Treppenempore. Der Löwe ist von meisterlicher Ausarbeitung er trägt die Kurfürstliche Krone sowie in einer Kartusche das bayerische Wappen mit dem Reichsapfel und aufgesetzten Kreuz. (lat. Globus Cruciger)


Ausgezeichneter Erhaltungzustand geringfügige Ausbesserungen an der Vergoldung das Wappen ist im Originalzustand.

 


Drucken